Auna „Swizz Mediacenter“

Auna-Swizz-MediacenterMit dem Auna „Swizz Mediacenter“ Radiowecker mit Wlan Internetradio haben wir einen optisch modernen und äußerst ansprechenden Wecker ausgesucht. Dieser verfügt zur Bedienung über einen 7 Zoll großen Touchscreen-Monitor, über den sich neben Wecker und Radio verschiedene Apps bedienen lassen.

Aussehen und Aufbau

Der Wecker verfügt über eine ovale Frontseite in edlem Schwarz, in dessen Mitte sich das Display befindet. Dieses fügt sich gut in die restliche Oberfläche ein, sodass ein ansprechender optischer Eindruck entsteht. An den beiden Seiten des Touchscreen-Displays befinden sich die beiden Boxen des 2.1-Sound-Systems. Ein starker Bass rundet die Akustik des Weckers ab und verleiht Liedern die notwendige akustische Tiefe. Der Wecker verfügt über einen hellen Standfuß und passt gut auf Nachttische, Kommoden und in Regale. Die Soundqualität ist besser als bei vielen anderen Modellen, wobei dies zum Aufwecken nicht zwingend notwendig ist. Der Auna „Swizz Mediacenter“ Radiowecker hat Maße von 33×16,5×8,5 cm (B/H/T) und wiegt circa 913 Gramm.

Funktionen und Umfang

Der Wecker ist leicht zu bedienen und läuft unter Android 4.1.1, mit welchem wir auf eine tolle Auswahl an Apps zugreifen können. Über die Wlan-Verbindung lässt sich das heimische Internet nutzen, um beispielsweise Filme oder Musik direkt vom Bett aus anzusehen. Auch zur Beschaffung verschiedener Informationen ist der Wecker, der funktionsmäßig eher einer Multimedia-Station ähnelt, geeignet. So kann man morgens beispielsweise die neusten Nachrichten lesen oder wichtige E-Mails abrufen. Über den HDMI-Anschluss ist das Gerät mit einem Fernseher verbindbar.

Der Wecker kann eine Vielzahl von Audiodateien wie beispielsweise MP3, WMV, WAV, WMA oder AAC abspielen. Auf dem internen Speicher mit einer Kapazität von 4 Gigabyte lassen sich viele Musikstücke speichern, sodass man jeden Morgen mit einem anderen Lied aufstehen kann. Die Station kann man z. B. als Musikplayer fürs Schlafzimmer verwenden. Zudem sind Speicherkarten, externe Festplatten und USB-Sticks anschließbar, um Dateien abzuspielen oder zu kopieren. Zu den weiteren wiedergebbaren Inhalten gehören einige Video- und Fotoformate. Die Lieferung umfasst neben dem Wecker ein Netzteil, eine Fernbedienung, zwei USB-Kabel und die Anleitung.

Vorteile und Nachteile

Der Wecker gefällt uns gut, da er uns viele Funktionen und Einsatzmöglichkeiten bietet. Als Multimedia-Station lässt sich das Gerät gut verwenden, da beispielsweise auch ein Fernseher problemlos angeschlossen werden kann. Als reiner Wecker ist das Modell eventuell zu umfangreich. Die eingebauten Komponenten sind teilweise auf dem Leistungsniveau von Hardware für Laptops und Smartphones, sodass der Wecker über 130 Euro kostet. Jedoch fehlt die Robustheit und gewohnt leichte Bedienbarkeit, wie wir sie von Notebooks und Smartphones kennen.