Shake n Wake Vibrationswecker

Shake n Wake VibrationsweckerViele Personen müssen morgens schon früh aufstehen, während der Partner noch etwas Zeit zum Schlafen hat. Zwar könnte dieser einfach weiterschlafen, doch wäre die Nacht dann weniger erholsam. Eine Möglichkeit, diese Problematik zu umgehen, ist der Shake n Wake Vibrationswecker.

Funktion und Form

Der Vibrationswecker Shake n Wake kann mit einem Band um das Hand- oder Fußgelenk getragen oder ohne Band auf den Nachttisch oder ins Bett gelegt werden. Das Band lässt sich über einen Klettverschluss in der Weite verstellen, sodass der Wecker weder zu locker noch zu fest sitzt. Das Aufwachen durch die Vibrationen geht schnell, da gerade das Handgelenk recht sensibel ist und der Wecker deutlich spürbar war. Alternativ zur Vibration lässt sich auch ein Alarmton einstellen.

Der Wecker ist in einem einfachen Grau gehalten und sieht zugegebenermaßen nicht besonders hübsch aus, sondern erinnert vielmehr an ein medizinisches Gerät. Der Wecker hat eine relativ flache Form und abgerundete Kanten, sodass er nachts nicht stört oder in der Decke hängen bleibt. Das Gewicht, inklusive der benötigten Micro AAA-Batterie, beträgt 75 Gramm – insgesamt wird man sich sicher schnell an das Gerät gewöhnen können.

Die Uhrzeit wird leider nur als 12-Stunden-Uhrzeit angezeigt, was gerade für ältere Menschen unvorteilhaft und nachts verwirrend sein kann. Weitere Funktionen sind die Datumsanzeige, die Stoppuhr, die Hintergrundbeleuchtung und der Stundenalarm, welcher zu jeder vollen Stunde startet.

Vorteile

Der Wecker ist eine große Hilfe für Gehörlose und Personen, die Probleme mit dem Hören haben oder leise geweckt werden möchten. Die verschiedenen Funktionen und der einstellbare Weckton ermöglichen eine vielseitige Nutzung. Dank des kompakten und funktionalen Aufbaus kann der Vibrationswecker Shake n Wake problemlos mit auf Reisen genommen werden. Der Wecker ist für ca. 16 Euro bei Amazon erhältlich.

Nachteile

Der Wecker sieht recht unattraktiv aus: Der Hersteller hätte problemlos eine hübschere, zumindest freundlichere Farbe wählen können. Da sich nur eine Weckzeit einstellen lässt, muss der Wecker jedes Mal umgestellt werden, wenn man zu einem anderen Zeitpunkt aufstehen möchte. Der Vibrationsalarm scheint für uns zwar ausreichend, um geweckt zu werden, allerdings ist er nicht besonders stark oder verstellbar. Für unempfindliche Menschen könnten die Vibrationen nicht stark genug sein. Die Uhrzeit wird nicht im deutschen 24-Stunden-System angezeigt.